Drucken, das klingt so einfach…

Heute habe ich Rückmeldung meines Lieblings-3D-Druckers bekommen. Es sieht gut aus, jedoch ist das Drucken nicht so einfach wie erwartet. Diese „Nubbels“ (Beulen), die an der Unterseite vorne abstehen, verhindern das. Auch das umdrehen kommt nicht in Frage, da das Werkstück auf der Oberseite ja sehr verwinkelt ist. Aber Dirk hat das im Griff. Das Werkstück wurde kurzerhand aufgestellt und im etwa 45° Winkel gedruckt.

Die Idee ist gut, doch gefiel das dem Drucker selbst scheinbar nicht, weshalb er dieses Vorhaben unschön fertigstellte. Ein irreparabler Riss entstand!

Quelle: Dirk

Jetzt geht es von vorne los…

Wir lassen uns überraschen. Er wird das schon gut machen. Da vertraue ich seinem Wort. Aber wegen eines kleinen Urlaubs verzögert sich das jetzt noch ein paar Tage. Ich freue mich schon den rohen Tricorder in meinen Händen zu halten.

druck_2 druck_3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: